Dienstag, 22. April 2014

Essie – Canyon Coral

Hallo ihr Lieben.

Ich möchte euch heute einen Lack von Essie zeigen, der sehr gut zum aktuell heißen Orange-Thema und dem tollen Frühlingswetter passt. Canyon Coral gibt es in der großen Müllertheke im Standardsortiment.



Canyon Coral kostet die normalen 7,95 €, die ein Essielack kostet. Laut Homepage ist die Farbe "a bright, creamy coral red". Ich finde die Farbe an sich schon eher auf der roten Seite, aber der Unterton ist ziemlich orange. Canyon Coral ist ein Cremelack, die gefallen mir grad wieder sehr gut. Denn ich stehe aktuell auf Glitzerüberlack und die passen meiner Meinung nach einfach am besten zu Cremefinishes.



Eigenwillige Präsentation, aber ich hatte keinen weißen Block als Hintergrund, hihi. Natürlich hab ich die Ikea-Spitzentöpfe auch, aber nicht für Pinsel. Ich find das nicht so schön, sich seine dreckigen Pinsel in nem Topf für Teelichter auf den Schreibtisch zu stellen, aber das hat ja nix mit Canyon Coral zu tun. Nur nebenbei gesagt, ich nutze den Teelichtbecher für Teelichter :) 

Canyon Coral ließ sich wirklich sehr super lackieren. Ich habe bei grellen roten Lacken oft das Problem, dass sie NIE richtig decken und die Nagellinie immer durchscheint. Bei Canyon Coral ist das nicht so, der deckt in 2 Schichten wirklich. Die Haltbarkeit ist mit 4 Tagen gut. Besonders gern mag ich, dass der Lack beim Ablackieren nicht schmiert. Und der Orange-Rot-Korallton ist wirklich perfekt für den Frühling und erstmal für den Sommer...hach, da bekomme ich gleich Herzchenaugen.

Wie gefällt euch Canyon Coral? Mögt ihr orangestichige Lacke oder eher nicht so? Wie sieht euer perfektes Frühlingsrot aus?

Liebst, eure Wiebke

Sonntag, 20. April 2014

Make Up Revolution - Iconic 3 Palette

Hallo ihr Lieben.

Wer bei Twitter unterwegs und aktiv ist, hat sicherlich festgestellt, dass es eine neue Make Up Marke on the block gibt ☺ In Großbritannien existieren ja einige sehr interessante Marken, vor allem im Budgetbereich. MUA ist da sicher jedem ein Begriff und da ich deren Produkte richtig gern mag, wollte ich natürlich auch etwas der neuen Marke Make Up Revolution testen, die mir recht ähnlich vorkommt. Ihr bekommt Make Up Revolution in deren eigenen Onlineshop und soweit ich das mitbekommen hab bei entweder Boots oder Superdrug in Großbritannien, bin mir grad unsicher.

Im Großen und Ganzen gibt es bei Make Up Revolution alles, was das Schminkherz so begehrt - bunte Lippenstifte, alltägliche Lippenstifte, 16 Nuancen Foundation und und und...die Preise sind durchweg günstig, ich glaube es gibt nichts, was mehr als 8 Pfund oder eben 10 Euro kostet. Besonders beliebt sind natürlich wie so oft die Lidschattenpaletten und da besonders die Iconic-Serie, die Dupes zu den Naked Paletten sind. Die Iconic 3 war für mich dann der Grund, zu bestellen.


Ihr seht schon - sie sieht auf den ersten Blick direkt nach Naked 3 aus. Ich hab sie bestellt, bevor ich meine originale Naked 3 geschenkt bekommen habe. Aber so kann ich euch nun beide vorstellen und sie sogar vergleichen. Gut, oder? Die Iconic 3 kostet 4 Pfund und beinhaltet 12 Lidschatten.


Das Farbschema gefällt mir - logischerweise - super gut. Rosétöne und Taupe harmonieren sehr schön miteinander und es finden sich Kombinationen für den Alltag und auch zum Ausgehen. Eine tolle Allrounderpalette!


Die ersten 6 Lidschatten sind eher auf der rosanen Seite, lediglich der letzte Lidschatten ist kupferorange und damit ein kleiner Querschläger. Ton 1 und 4 sind matt, Ton 2 ist glitzernd und der Rest schimmernd. Leider gibt es keine Lidschattennamen, was ich schon wieder nicht toll finde. Ich mag es lieber, wenn die Lidschatten Namen haben.


Nichtsdestotrotz sind sie farblich wirklich sehr schön und auch vom Swatchen her qualitativ überzeugend. Ton 1 ist leider ganz schön hart gepresst und gibt nicht so gut Farbe ab. Ton 5 und 6 krümeln stark, was mich schon etwas stört. Die sind sehr bröselig und nach wenigen Benutzungen sieht man in meiner Palette schon doll, dass sie eben benutzt ist. Die Ergiebigkeit ist quasi eher weniger gegeben.

Ton 1 - ein Cremebeige, eher hart und wenig Farbabgabe
Ton 2 - glitzerndes, geeistes Rosa, leicht sheer, aber gut zu verarbeiten
Ton 3 - schimmerndes warmes Rosa, sehr gut pigmentiert
Ton 4 - mattes Altrosa, etwas hart und kalkig
Ton 5 - stark schimmerndes Pinkrosa, gut pigmentiert, aber extremst krümelig
Ton 6 - Kupferorange, ebenfalls gut pigmentiert, aber Krümelpower directly from hell

_____________________________
______________


Die zweiten sechs Lidschatten der Palette gehören dem taupig-braunen-grauen Farbschema an und sind ebenfalls sehr schön untereinander und mit den Rosatönen zu kombinieren. Die Lidschatten sind qualitativ sehr viel besser als die ersten sechs.


Die Pigmentierung ist durchgängig gut und bis auf Ton 12 krümeln die Lidschatten so gut wie gar nicht. Das find ich positiv, denn Fall Out nervt nicht nur, ich hab auch teilweise die Erfahrung gemacht, dass gerade günstige Lidschatten sehr stark tränende Augen verursachen können, wenn sie so krümelig sind. Aber dazu später mehr...jetzt erstmal zu den Swatches ☺

Ton 7 - mattes Mittelbraun, qualitativ tip top!
Ton 8 - schimmerndes Beige-Taupe, sehr gut pigmentiert aber leicht krümelig
Ton 9 - Brauntaupe mit Schimmer, qualitativ prima.
Ton 10 - schimmerndes gräuliches Taupe, ebenfalls tip top.
Ton 11 - leicht anthrazitfarbenes Graunbraun, leider etwas fest gepresst und daher fleckig
Ton 12 - Brombeerfarbe mit pinkem Glitzer, leider etwas schlechter pigmentiert

_______________________________
_______________________


Alles in allem ist die Iconic 3 für 4 Pfund definitiv eine gute Palette. Ich persönlich bin mit 3 Lidschatten (5,6 und 12) gar nicht zufrieden, mit den anderen kann man arbeiten. Rein objektiv sind die Farben wunderschön und der Naked 3 sehr ähnlich. Wer also die Farben des Urban Decay Originals liebt, aber knapp 40 Euro sparen will, kann fast nichts mit der Make Up Revolution Palette falsch machen.

ABER ich möchte euch meine ganz individuellen (und ich betone es, es betrifft nur mich, mich ganz allein, niemanden sonst, wenn ihr die Palette geil findet, findet das, ist meine Erfahrung ☺) Erfahrungen nicht vorenthalten...leider habe ich die Lidschatten nämlich nicht vertragen. Ich habe eigentlich nie Probleme mit Lidschatten, die billigen von MUA vertrage ich auch. Doch die von Make Up Revolution sind irgendwie anders...der Geruch in der Palette ist recht talkig, so wie altes Puder aus den 80ern/90ern. Ich weiß nicht, ob das Parfum ist oder eben minderwertige Inhaltsstoffe...auf jeden Fall habe ich die Iconic 3 nach Erhalt mehrere Tage begeistert verwendet, wurde dafür jedoch nicht belohnt. Meine Schleimhäute (gerade untere Wasserlinie, wo ich am unteren Wimpernkranz Lidschatten auftrug) waren sehr rot und haben gejuckt. Meine oberen Lider haben ebenfalls nach einigen Stunden Tragezeit gejuckt. Ich kann mir das nicht erklären...wie gesagt habe ich mit MUA, Sleek, Essence, UMA und und und nie Probleme, obwohl es ebenfalls günstige Marken sind. Ich möchte euch diese negative Reaktion auf die Palette aber nicht verheimlichen.

Als Fazit kann man sagen, dass wohl jeder einfach austesten muss, ob er die Palette gut verträgt. Bisher habe ich noch von niemandem sonst gehört, dass er sie NICHT verträgt. Für 4 Pfund kann man rein objektiv qualitätsbezogen nichts falsch machen. Die Lidschatten sind fast alle gut zu verarbeiten, die Farben sind wunderschön und über ein so günstiges Dupe kann man eh nicht meckern. Ich habe meine Iconic 3 mittlerweile schon wieder in Bares umgewandelt, denn leider war sie für mich nicht zu benutzen. Schlimme Augen bringen mir nix...

Liebst, eure Wiebke

Samstag, 19. April 2014

Ciaté - Knickerbocker Glory

Hallo ihr Lieben.

Wie einige von euch vielleicht wissen, besaß ich letztes Jahr einen Adventskalender von Ciaté. Die Farben waren alle recht frühlingshaft, sodass ich mittlerweile ganz doll Lust habe, sie zu lackieren und natürlich euch zu zeigen. Den Anfang macht die Farbe Knickerbocker Glory.


Knickerbocker Glory hat zunächst mal einen echt geilen Namen und ist im Standardsortiment von Ciaté. Laut der UK-Site ist die Farbe ein "hot fuchsia pink", also meiner Meinung und meines Verständnisses nach einfach das krasseste, pinkeste Überpink ever ☺



Ich bevorzuge solche Pinktöne, die eher einen gelblichen, warmen Unterton haben. Das harmoniert einfach mehr mit meiner Hautfarbe und ich find's auch nicht ganz so tussig wie blaustichiges Pink oder Rosa. 
Knickerbocker Glory hat eine recht flüssige Textur, ließ sich aber trotzdem gut lackieren. Ihr seht hier zwei Schichten Lack am dritten Tragetag. Die allgemeine Haltbarkeit schwankt bei Ciaté ziemlich, das werdet ihr bei folgenden Reviews noch lesen. Knickerbocker Glory hielt aber mit 5 Tagen wirklich gut, da bin ich echt begeistert gewesen.
Ciaté kann man übrigens über ganz verschiedene Quellen beziehen - in manchen Karstadt-Filialen habe ich schon Aufsteller gesehen, bei Douglas auch. Im Internet gibt es Ciaté auch bei QVC, da hab ich meinen Kalender gekauft. Die großen Ciaté-Lacke kosten bei 13 ml Inhalt 9,95 € bei Douglas, auf der UK-Seite (wo es eine größere Farbauswahl gibt) 9 Pfund. Das ist schon teuer, aber ich bevorzuge ja eher so mittelpreisige Lacke. Von daher ist es schon okay.

Kennt ihr Ciaté? Ich denke, dass ich ohne den Adventskalender gar nicht auf die Marke aufmerksam bzw. heiß geworden wäre...aber so ein tolles Testangebot wie ein Kalender ist schon prima. Knickerbocker Glory wird nicht der letzte schöne Lack sein, den ich euch zeige. Wie gefällt er euch?

Liebst, eure Wiebke