Dienstag, 16. Dezember 2014

So viel Heimlichkeit...Yves Rocher Bloggerwichteln

Hallo ihr Lieben.

Zur späten Stunde ein kurzer Post :) Ich habe im Moment den typischen Vorweihnachtsstress, der wohl auf jeder Arbeit herrscht. In der Schule muss alles für den Zensurenschluss vorbereitet werden, festtägliche Vorfreude und Stoff müssen unter einen Hut gebracht werden und nebenbei ist noch das private Weihnachtsfest zu planen. Welch besinnliche Zeit, nicht...da erfreute es mich umso mehr, als ich vor Kurzem eine liebe Nachricht von Finja bekam. Ihr kennt sie sicher von ihrem Blog Blush Affair, den ich schon ewig verfolge und liebe. 

 
(c) Yves Rocher


Finja hat mir eine kleine Freude gemacht und mich völlig unverhofft mit einem Wichtelpaket von Yves Rocher bedacht. Vielen Dank noch einmal dafür! Von der Yves Rocher Blogger-Wichtel-Aktion habt ihr ja mittlerweile alle sicher gehört, sie hat riesige Wellen geschlagen. 

Nun liegt es an mir, meinerseits weiter zu wichteln. Und auf den letzten Drücker konnte ich das heut auch machen, denn meine Benachrichtigung kam spät und ich wusste nicht, WIE ich wichteln soll. Jetzt ist die Bestellung aber raus und meine beiden Wichtelkinder sollten ihre Päckchen (hoffentlich) erhalten. Ich hoffe, ich kann dir, liebe Melanie von mel-et-fel.com und dir, liebe Bella von steptomilkyway.com, eine kleine Freude machen. 

(c) steptomilkyway.com // (c) mel-et-fel.com

Ich habe eure Bilder gestohlen, damit es eine Überraschung ist und ich hoffe, es ist okay. Sie gehören nicht mir, die Bilder wurden von Bella und Melanie gemacht und gehören ihnen. Nur, damit wir das geklärt haben :) Wenn es euch stört ihr Beiden, dann nehm ich die Collage natürlich raus.

Für die Wichtelpäckchen habe ich Produkte ausgewählt, die mir zum Teil selbst sehr gut gefallen und mich überzeugen konnten, aber auch Dinge, die ich einfach passend für die beiden Mädels finde. Ich bin gespannt, was sie dann dazu sagen.

Nun wünsche ich euch allen noch einen schönen Abend, eine weiterhin wahrscheinlich stressige, aber schöne Vorweihnachtszeit und bald ein frohes Fest. Ich freue mich schon auf meine Ferien, dann heißt es - bloggen. 

Liebst, eure Wiebke

Samstag, 6. Dezember 2014

Maybelline – Be Brilliant Glitzertopper [PR-Sample]

Hallo ihr Lieben.

Ja, auch ich gehöre zu den gefühlten 1000 Bloggern, welche die Be Brilliant Lacke von Maybelline zugeschickt bekommen haben. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Und weil ich sie toll finde und sie in meiner Blogroll auch nur zwei Mal vertreten waren (ich folge einfach den richtigen Blogs, lol ^^), mag ich euch die Lacke trotzdem noch zeigen. Sie wurden mir kosten- und bedingungslos von Maybelline zur Verfügung gestellt, ich kann sie reviewen, wie ich mag oder es lassen – ihr bekommt wie immer meine eigene Meinung zu lesen.



Wieder kamen die vier limitierten Lacke in einer hübschen schwarzen Box bei mir an. Die verwende ich immer weiter, indem ich sie mit neuen Lacken befülle und an Freundinnen verschenke. Kommt immer top an, so als kleiner Tip. 

Die aktuellen Color Show LE-Lacke sind Glitzertopper und wie ich gesehen habe schon in den Maybelline-Theken erhältlich. Ich habe die vier Farben Light it Up, Spark the Night, Purple Dazzle und Skyline Blue erhalten. Im Geschäft kosten die 1,95 € für 7 ml Lack.


Schon in der Verpackung glitzern sie wirklich toll. Ich stehe ja total auf diese ganzen Indie-Marken, die so wunderschöne Nagellacke mit glitzernden Layereffekten herstellen. Zum Beispiel hier bei Aglayanails könnt ihr viele davon sehen. Die vier Be Brilliant – Lacke scheinen ähnlich zu sein.


Light it up ist ein vornehmlich silberner Lack mit minikleinen Glitzerpartikeln in Silber und größeren Hexagons in hellen, bunten Farben. Ein typischer Konfettilack, der mich sehr an Zirkus und Silvester erinnert. Die Base ist klar, somit ist der Lack ein klassischer Topcoat.


Spark the Night ist mein Favorit. Die Base ist dunkelgrau und semitransparent. Die Glitzerpartikel sind etwa baugleich wie bei Light it up, nur etwas kleiner und buntgemischter. Im Gesamtbild wirkt dieser Lack feiner und düsterer, ja gar etwas edler, als der erste.


Purple Dazzle hat eine lilane, in bläuliche gehende Base. Die enthaltenen Glitzerpartikel sind größtenteils Pink und Blau. Dieser Lack kann geschichtet werden, ich würde aber trotzdem immer einen Unterlack in Lila dazu empfehlen. Ich hasse tausend Lackschichten. Lila ist aktuell nicht so mein Fall, daher habe ich diesen Lack an eine Kollegin verschenkt.


Skyline Blue gefällt mir da schon wieder viel mehr. Ich liebe blaue Nagellacke und dieser Topper mit blauer Base, pinkem Miniglitzer und silbernen und blauen Hexagonen passt da prima. Ihn kann man ebenfalls aufbauen, ich rate aber wieder zur Verwendung als Topcoat.

Swatches


Für die Swatches habe ich die von Maybelline empfohlene Anwendungsvariante von Maybelline entschieden. Schwarzer Grundlack, gestylte Spitzen mit den Be Brilliant Lacken - hübsche Idee, gefällt mir wirklich sehr gut.



Man sieht sehr schön den Unterschied zwischen Light it Up (Mittelfinger, kleiner Finger) und Spark the Night (Zeige- und Ringfinger). Letzterer ist dunkler und feiner glitzernd. 

Purple Dazzle und Skyline Blue habe ich nicht geswatcht, da ich einen verschenkt und den anderen noch nicht getragen habe. Mir war noch nicht nach Blau um ganz ehrlich zu sein, hihi. Aber ich könnt tolle Swatches beider Farben bei The Beauty and the Blonde oder Beauty and mooore finden.

Wie gefallen euch die Glitzertopper der Be Brilliant Reihe? Seid ihr übersättigt oder liebt ihr Glitzer nun immer noch? Und welches ist euer Favorit?

Liebst, eure Wiebke

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Herbstlidschatten – $$$ vs. $

Hallo ihr Lieben.

Ich bin mal wieder etwas spät dran, mache aber nach Rundenschluss einfach noch bei der neuen Blogparade von Melanie und Diana mit. Die High End vs. Budget – Parade war schon am 24. November geschlossen, aber ich hab die Bilder eben erst auf einer meiner rumfahrenden Speicherkarten gefunden. Seit meine Kamera kaputt ist, komme ich nicht mehr so mit der Bilderorga klar...manchmal Mamas Digicam, manchmal Handy...alles durcheinander. Aber nun möchte ich euch meine liebsten Herbstlidschatten zeigen.

Herbstlidschatten
Kategorie = $$$

Ich habe mich für Lidschatten aus dem High End Segment entschieden, auch wenn ich da eher günstigere teure Marken besitze. Givenchy oder Armani haben es bisher noch nicht in meine Sammlung geschafft.


Shiseido, M.A.C, Smashbox und Urban Decay...da liegen meine Präferenzen. Ich habe ja auch viele, viele günstige Lidschatten, doch greife ich eher zu den teureren. Das Gefühl beim Benutzen ist irgendwie edler. Nicht, dass sie besser wären...ich bevorzuge sie einfach in den letzten Monaten immer häufiger. Für den Herbst habe ich mir braune, roséfarbene und rätliche Nuancen ausgesucht und als Favoriten deklariert. Auch im Winter greife ich noch gern zu diesen Schattierungen.


Die Smashbox Soft Box II ist ein toller Alltagsheld. Ich liebe besonders Russet (oben links) und Sandstorm und Sumatra (unten mittig und rechts). Auch in Kombi ein tolles AMU!


Ich hatte ja mal eine kleine M.A.C - Lidschattensammlung, die sich mittlerweile aber auf 4 Lidschatten dezimiert hat. Zwei davon, Carbonized (links, LE) und Club (rechts), sind top Töne für Herbst und Winter und allgemein jeden kalten Tag. Gerade Club gehört für mich auch zur Grundausstattung einer jeden Schminkinista.


Mein Naked-Favorit ist ja die Nummer 3, doch in letzter Zeit greife ich häufiger zur Urban Decay Naked 2. Die Lidschatten YDK, Half Baked, Snakebite und Suspect sind einfach klassische Farben, die man jeden Tag ohne viel Aufwand tragen kann.


Last but not least das Shiseido Satin Eye Color Trio in Nude. Dieses PR-Sample habe ich letztes Jahr von Shiseido bekommen und seitdem sehr oft benutzt. Man sieht schon, dass alle drei Töne eine gute Kuhle entwickelt haben. Besonders der Champagnerton wird so gut wie täglich gebraucht, da er mein perfekter Highlighter ist.

______________________________________
______________________________

Wie sähen eure Lidschatten aus? Tragt ihr eher High End oder seid ihr on a budget unterwegs? Welches Gefühl habt ihr bei High End-Schminki – findet ihr es auch irgendwie schön, euch damit zu schminken?

Liebst, eure Wiebke